Archive for Februar, 2011

Adel verzichtet …

…auf ein paar Fußnoten in zweiter Hand, gebraucht geklaut. Weg damit, bei so vielen Vornamen kann man schon mal auf einen verzichten. Adel verpflichtet? Früher hätte man sich angesichts der verlorenen Ehre erschossen oder wenigstens die Enthüller zum Duell gefordert. Früher war sowieso alles besser. Plagi war gestern, heute ist alles gutti, das walte Mutti, und Theo steht in der Gnade der späten Geburt.

Absolution! Schließlich hat der Theo keine silbernen Löffel geklaut und auch keine Flaschenpfandmarke, sondern bloß GEISTIGES Eigentum!

Frühlingssehnen

Die Tage werden lichter, das inspiriert den Dichter. Los geht’s!

Was brummt da dumpf wie stampfende Motoren?
Dem Heuschreck ist’s
Musik –
er spitzt die Ohren.

Im Hartzgebirg der Eurojobber wittert.
Das kapitale Reh wie scheues Geld erzittert.

Grünt nicht der Zweig, den kühn der Dax erklommen?
Aufschwung! Ja! Du bist’s
DICH hab ich vernommen!

Unbekannte Karikaturistin