2010 August :Barbara Henniger

Archive for August, 2010

Was ich schon immer mal sagen wollte…

“Der Klügere gibt nach.” Ein schöner Trost! Derweil schwingt sich der Dumme hinauf auf den Thron und hält sich, von oben herab, für den Klügeren. Da kann ich ja richtig fuchsig werden!

Was ich immer mal sagen wollte…

Eines meiner Lieblingszitate: ICH SAGE, DAS WIRD MURKS. Aus Heiner Müllers Stück “Der Lohndrücker”.
Karikaturisten sehen schwarz von Berufs wegen, weil sie hoffen, dass das Leben ihnen widerspricht. Tut’s aber nicht, also machen sie weiter…

Je oller, je doller

Kein besonderes schmeichelhafter Titel für eine Ausstellung der “Klassiker der ostdeutschen Karikatur”, finde ich, aber zu den Klassikern ” gerechnet zu werden, geht mir schon runter wie Oel. Ab heute wird die Schau im Kunstspeicher Friedersdorf an der B167 bei Seelow gezeigt. Die Ausstellung präsentiert eine Karikaturen-Auswahl ostdeutscher Zeichner aus dem Umfeld der “Zeitschrift für Humor und Satire” EULENSPIEGEL. Mit dabei sind u.a. Heinz Behling (1920 – 2003), Manfred Bofinger (1941 – 2006), Henry Büttner (*1928), Peter Dittrich (1931 – 2010), Heinz Jankofsky (1935 – 2002), Lothar Otto (*1932), Harri Parschau (1923 – 2006), Louis Rauwolf (1929 – 2003, Karl Schrader (1915 – 1981), Reiner Schwalme (*1937) – und ich (*1938).
Gleich fahr ich los nach Friedersdorf, denn Ausstellungseröffnung ist 17 Uhr, und ich will nicht verpassen, wenn Peter Ensikat aus seinem Buch “Populäre DDR-Irrtümer” liest.